Edesheimer Schlossfestspiele

Absage

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mit großem Bedauern musste ich die Absage der Schlossfestspiele aus der Presse entnehmen.

Als Begründung werden fehlende Stellplätze für die Besucher angegeben. Die 150 Parkplätze waren Bestandteil der Baugenehmigung aus dem Jahre 2001 und wurden bis heute nicht nachgewiesen. Die Ortsgemeinde Edesheim hat diese Plätze nicht eingefordert, da dies nicht in ihren Zuständigkeitsbereich fällt.

Die Parksituation war bei Festspielveranstaltungen gelegentlich angespannt, hat aber mit dem Parkleitsystem funktioniert. Aus diesem Grund wäre die Ortsgemeinde mit einer Änderung der Baugenehmigung und dem Verzicht auf Stellplätze einverstanden gewesen. Bei Festen wie beispielsweise Maimarkt, Herbstmarkt und dergleichen, die als seltene Ereignisse gewertet werden, wird üblicherweise auch in anderen Kommunen und Städten auf Stellplätze verzichtet.

Bei der Suche nach anderen Lösungen wurde bei einem Gespräch mit Herrn Landrat Seefeld, Herrn Jung, Herrn Gouasé, Herrn Lorenz, Herrn Herbst, Dr. Oberhofer und mir, der Vorschlag einer partiellen Stellplatzablöse gemacht. Dies wurde in der Gemeinderatsitzung am 4. Oktober 2022 diskutiert und auch aufgrund rechtlicher Bedenken bezüglich der Stellplatzablösesatzung bei Stimmengleichheit abgelehnt.

Die Suche nach Lösungen ist noch nicht abgeschlossen und ich hoffe für die Schlossfestspiele, die Veranstalter, ihre Besucher und für unsere Ortsgemeinde, dass dieser kulturelle Event auch in Zukunft stattfinden wird.

Sigrid Schwedhelm-Schreiner
Ortsbürgermeisterin